Energiekonzepte für die Gebäudesanierung
Hochtechnisierte Gebäude der 60er und 70er Jahre bieten häufig eines enormes Potenzial zur Energieeinsparung. Erfahrungen zeigen, dass Energiekostenreduzierungen von bis zu 60% möglich sind, die teilweise sogar durch Umbauten im laufenden Betrieb mobilisierbar sind. Das Büro schiller engineering erstellt Konzepte, auf Computersimulationen und Messungen gestützte Einsparprognosen und begleitet Performance-Contracting-Verfahren.

Konzepte für Niedrigenergie-Neubauten
Die energetische Optimierung von Gebäuden sollte bereits in der frühesten Planungsphase beginnen und immer einen integralen, gewerkeübergreifenden Anspruch haben. Die Kubatur, Transparenz und Verschattung, die Wärmedämmung und Wärmespeicherfähigkeit beeinflussen das energetische Verhalten maßgeblich. Im Zusammenspiel mit einer bedarfsgerecht und intelligent geplanten Gebäudetechnik lassen sich langfristig niedrige Betriebskosten sichern.

Optimierung des sommerlichen Wärmeschutzes
Durch den extrem heißen Sommer 2003 und medienwirksame Gerichtsurteile haben Fragen des Raumklimas an Bedeutung gewonnen. Das Büro schiller engineering berät Investoren und Architekten in allen Fragen des sommerlichen Wärmeschutzes. In enger Anlehnung an das normierte Nachweisverfahren nach DIN V 4108-2 werden auch für natürlich belüftete Gebäude frei schwingende Raumtemperaturen und deren Häufigkeits- verteilung per Gebäudesimulation ermittelt.